INFINITY

Infinity strebt an, ein Vorzeigeprojekt gegen die drängendsten cyberkriminellen, terroristischen und hybriden Bedrohungen der Gesellschaft zu werden. Durch die Synthese der neuesten Innovationen in den Bereichen Virtual und Augmented Reality, künstlicher Intelligenz und Machine Learning mit Big Data und Visual Analytics wird Infinity eine integrierte Lösung liefern, die darauf abzielt, datengetriebene Untersuchungen zu revolutionieren.

Gemeinsam mit nationalen und supranationalen Behörden wird Infinity mit einem am Endnutzer orientierten Design die Kernbedürfnisse der heutigen Strafverfolgung adressieren. Insbesondere sollen Ermittler und Analytiker mit hochmodernen Tools ausgestattet werden, um die enormen Mengen an Daten, mit denen sie täglich konfrontiert sind, zu erfassen, zu verarbeiten, zu visualisieren und zu bearbeiten. Unterstützt durch kognitive Forschung, automatisierte Systeme und instinktive Interfaces wird Infinity so konzipiert und entwickelt, dass das Potenzial der einzelnen Ermittler maximiert wird. Auf einer kollektiven Ebene wird die von Infinity geschaffene immersive, kollaborative Umgebung eine standortübergreifende Zusammenarbeit von Strafverfolgungsbehörden in bisher ungesehener Weise ermöglichen.

Dieses allumfassende System für LEA-Operationen wird den gesamten Ermittlungszyklus umspannen, wobei auch die Erstellung von Berichten für Entscheidungsträger und zulässigem Beweismaterial für Gerichte inkludiert ist. Schließlich werden  die von Infinity angebotenen Lösungen den Strafverfolgungsbehörden ermöglichen, auf traditionelle und neu aufkommende komplexe, hybride und transnationale Bedrohungen zu reagieren und die Gesellschaften, denen sie dienen, zu schützen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in ucris.

 

An diesem Projekt arbeiten folgende Experten des Instituts: